Dienstleistungen

Warum Bauwerkscanning?
  • Technische Messverfahren sind unbestechlich.
  • Resultate sind durch Dritte überprüfbar.
  • Die Verfahren sind schnell und effizient im Einsatz.
  • Die ableitbaren Ergebnisse liefern Antworten auf komplexe Fragestellungen.

   

Wozu dienen zerstörungsfreie Mess- und Prüfresultate?
  • Zur objektiven Abschätzung von Kosten.
  • Erkennen von Risiken im frühest möglichen Zeitpunkt.
  • Feststellen sich anbahnender Schäden im Frühstadium.
  • Erstellen einer kompletten Dokumentation
Anwendungen:
  • Auffinden von Bewehrungsstäben, Spanngliedern, Metall- und Kunststoffleerrohren, Glasfaserkabeln, Lücken und Holz in trockenen Betonstrukturen in Tiefen bis zu 300 mm
  • Minimieren von Objekttreffern beim Bohren von Löchern oder Durchbrüchen, Ausbrechen von Öffnungen und beim Diamantbohren und -trennen
  • Überprüfung von Böden, Fahrbahnen, Decken, Balkons etc. in Bauwerken wie Tunneln, Brücken und Gebäude.
  • Erkennung von Lücken und Hohlräumen
  • uvm.
Zerstörungsfreie Prüfverfahren im Bauwesen

Bauwerkdiagnose, Bauwerküberwachung und Bauwerksprüfung nehmen eine immer grösser werdende Bedeutung ein, weil bei der Erstellung eines Bauwerkes der Bauherr mit einer bestimmten Lebensdauer rechnet, während der das Gebäude voll funktionsfähig sein soll. Nicht zuletzt müssen die Funktion und die Sicherheit eines Bauwerks (Strasse, Eisenbahn, Tunnel, Flugzeug, Wasserversorgung) zu jeder Zeit gewährleistet sein, was eine objektive Zustandserfassung sowie standardisierte Beurteilungs- und Bewertungsmethoden notwendig macht.

Es gibt kein Verfahren, welches sich für alle heute gestellten Aufgaben einsetzen lässt. Ausgehend von der Aufgabenstellung muss die Verfahrenstechnik gewählt und die richtige Anwendungstechnik festgelegt werden, damit eine gestellte Messaufgabe erfolgreich gelöst werden kann. Die heute verfügbaren Verfahren basieren auf technisch wissenschaftlich geprüften Grundlagen und erfüllen die Anforderung an Reproduzierbarkeit.